Galerie-Atelier-Blechschmidt


Mein Lebensatem bestimmt meine Zeit und die Art zu malen hilft mir zu (über)leben / die Malfläche ist mein Jetzt und die Formen der Flächen sind meine Erinnerungen / dabei stört ein zu viel an Farbe, Leben, Stress und Lärm / farbiges Grau ist für mich nicht langweilig, in seiner Einsamkeit und Bescheidenheit fühle ich mich wohl und geborgen / eigentlich male ich nicht - ich schreibe meine Bilder / meine Bilder sind meine Ikonen - Fenster zum Himmel / Gold ist dabei immer zukünftig und das danach - für das(s) was bleibt...(2-2020)

links: "Selbst" Acryl auf Leinwand / 70x90cm / 2-2020


"Solange man nicht ein Grau gemalt hat, ist man kein Maler"

(Paul Cézanne 1839 – 1906)

die Farbe GRAU


2020


2019

Entstehung "Pferde auf offenem Feld"


2018

2017

2016


2015  "ALC IXH XAN"


2014